HOME
    Akupunktur
    Anti-Aging Medizin
    Arthrosetherapie
    Botox
    Chirotherapie
    Faszienbehandlung
    Kinesiotaping / Aku-Taping
    Kryotherapie
    Orthopäd. Schmerztherapie
    Osteoporosetherapie
    Proliferationstherapie
    PRP Behandlungen
    Schmerztherapie
    Extracorporale
Stosswellentherapie

 

 

 


ANTI - AGING MEDIZIN

Das Ziel der Anti-Aging Medizin ist, den biologischen Alterungsprozess zu verlangsamen und gesund mit viel Lebensqualität zu altern.

Es gibt in der Anti-Aging-Medizin 7 wichtige Einflußfaktoren, die das Altern betreffen:

Lebensstil
Die Anti-Aging Medizin beginnt immer bei Ihrem persönlichen Lebensstil.
Besonders eine ausgewogene Ernährung plus ausreichende Bewegung sind die Basis einer gesundheitsbewussten Lebensführung. Vermeiden Sie außerdem Risikofaktoren, wie Alkohol und das Rauchen.

Ausgewogene Ernährung
Ein chinesisches Sprichwort sagt: Eine Krankheit hat viele Väter, die Mutter ist immer eine falsche Ernährung. Übergewicht vermeiden und eine ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen sind für ein gesundes Altern eine wichtige Grundlage.

  Bewegung
Sport ist die beste Medizin. Das belegen inzwischen unzählige Studien. Nicht nur Herz-Kreislauferkrankungen, sondern auch der Osteoporose, der Demenz und Krebserkrankungen wird vorgebeugt.

Supplementierung
Mikronährstoffe spielen eine wichtige Rolle zum Erhalt unserer Gesundheit und unserer Vitalität. Die Anti-Aging Medizin hat zwei entscheidende Alterungsfaktoren identifiziert.
Hierzu gehören die Belastung mit freien Radikalen (Oxidation) sowie chronisch vorhandene niederschwellige Entzündungsprozesse. Beide Alterungsfaktoren lassen sich durch die gezielte Zufuhr von Mikronährstoffen beeinflussen. Die gezielte und individuell angepasste Aufsättigung spielt daher in der Anti-Aging Medizin eine große Rolle.

Hormonersatztherapie
Das Absinken vieler Hormone im Alter führt häufig zu Funktionseinschränkungen und zu einem Verlust an Vitalität. Durch den Ersatz der fehlenden Hormone können diese Defizite in vielen Fällen ausgeglichen werden. Eine Hormonersatztherapie kann daher ebenfalls zum Spektrum der Anti-Aging Behandlung zählen. Sie bedarf auf jeden Fall einer Überwachung durch einen Arzt.

Mentale Balance
Stress und unbewältigte Konflikte (privat oder beruflich) sind ein wichtiger Alterungsfaktor.
Nicht nur ausgewogene Ernährung und körperliche Fitness spielen daher eine Rolle. Auch die mentale Balance ist von entscheidender Bedeutung.

Ästhetisches Anti-Aging
Das Ziel der Anti-Aging Medizin ist, den biologischen Alterungsprozess zu verlangsamen und nicht, dessen sichtbare Folgen lediglich zu kaschieren. Jedoch möchten viele jünger aussehen und sich somit wohler fühlen. Hierzu gibt es inzwischen eine Vielzahl wirksamer, nicht invasiver Maßnahmen, die im Bereich des ästhetischen Anti-Aging angeboten werden. Wer jünger aussieht, fühlt sich häufig auch jünger, ist agiler und hat weniger Schmerzen.

Weitere Informationen unter: www.gsaam.de